Fluch oder Segen – der Nokia Kundenservice in Verbindung mit W-Support

Fluch oder Segen

Die letzten Tage liest man es wieder überall: Nokia soll wieder die Nummer 1 am Smartphonehimmel werden, zumindest wenn es nach Nokia Chef Stephen Elop gehen soll. In einem Interview äußerte er sich zu Nokias Plänen für die Zukunft und natürlich berichtete jeder ernstzunehmende Technikblog darüber. Doch irgendwie kommen mir da inzwischen immer mehr Zweifel, ob dieses Ziel realistisch scheint, denn in den letzten zwei Monaten hatte ich ausgiebig das „Vergnügen“ den Nokia Kundenservice und den Nokia Servicepartner W-Support „testen“ zu dürfen. Genauer gesagt hatte mein Lumia 920 einige technische Probleme und ich war gezwungener Maßen genötigt, auf die oben genannten Kandidaten zu setzten. Sollte es nun aber mehreren Nokia Smartphonebesitzern so ergangen sein wie mir und diese genauso genervt nach dem ganzen Prozedere sein, so bezweifle ich stark, dass das mit der Nummer 1 auf dem Smartphonemarkt etwas werden kann, zumindest hier in Deutschland. Doch lest selbst:

Alles begann Ende Januar. Mein Lumia 920 wollte nicht mehr so recht wie es sollte. Das rote Gehäuse knarzte bei jedem Anfassen und auch die Beleuchtung der Softkeys war defekt. Als normaler Mensch und ehemaliger iPhone Besitzer ging ich erstmal zu dem Geschäft, in dem ich das Gerät gekauft hatte. In meinem Fall war das MediaMarkt. Dort wollte mir der mehr oder minder kompetent scheinende Verkäufer weismachen, dass man das Gerät nur zu Nokia schicken könne, „da es ja noch Garantie“ hätte. Das im ersten halben Jahr die Gewährleistung greift, ich ein Wahlrecht auf Reparatur oder Austausch habe und so weiter wollte er nicht hören, beziehungsweise meinte er, dass das Wahlrecht nur für Geräte bis 100€ gelte. Naja Recht haben und Recht kriegen sind unterschiedliche Dinge und da ich Media Markt mein Gerät nicht für eine zweiwöchige Reparatur überlassen wollte, versuchte ich mein Glück beim Nokia Kundenservice, den ich über Facebook kontaktierte.

Take 1 – Nokia Kundenservice die Erste

Ich erklärte Nokia in einer Facebooknachricht, dass Media Markt keine Austauschgeräte vor Ort hätte (ein Tausch aus Kulanz war also nicht möglich), ich aus beruflichen Gründen keine zwei Wochen auf eine Reparatur warten könne und dass ich als ehemaliger iPhone Besitzer einen anderen Service gewohnt bin.

Weiterlesen

Advertisements