Bye bye Lumia 920

Wie schon in anderen Posts von mir angeklungen ist, habe ich mich (Gott sei Dank) von meinem Lumia 920 getrennt. Hier also die ganze Geschichte dazu:

Nach dem zweiten Kontakt mit W-Support erhielt ich ja bekanntlich ein neues Lumia 920. Aber auch dieses wollte seinen Dienst nicht so richtig antreten. Nach nur einem Monat hatte ich wieder ein knarzendes Gehäuse und zusätzlich noch enorme Akkuprobleme und Random-Reboots. Auch unschön war das Spaltmaß des Simkartenhalters, der nicht wie vorgesehen im Gehäuse verschwinden wollte.

3. Reparatur bei arvato

Enttäuscht kontaktierte ich wie schon gewohnt Nokia via Facebook. Dieses Mal wurde jedoch nicht einfach nach meiner Handynummer für einen Rückruf am nächsten Tag gefragt, sondern ich wurde auf die Nokia Support Seiten verwiesen. Einen direkten Link sparte sich das Facebook Team aber gnädigerweise, so dass ich mich erst 15 Minuten durch irgendwelche Seiten klicken musste, bevor ich das Kontaktformular fand. Nach dem Ausfüllen wurde ich dann am nächsten Tag vom Support zurückgerufen und bekam erklärt, dass Nokia den Reparaturpartner von W-Support zu arvato gewechselt habe. Deshalb konnte mir der Support auch nicht die Versandaufkleber und Servicepamphlete per Email schicken, sondern ich musste diese selber über ein neugestaltetes Portal anfordern. Ein neues Benutzerkonto musste dazu natürlich auch noch angelegt werden. Aber auch davon ließ ich mich nicht abschrecken und schickte noch am gleichen Tag mein Lumia zu arvato.

Den Reparaturstatus konnte man immer auf einer von Nokia und arvato bereitgestellten Serviceseite verfolgen. Der ganze Vorgang benötigte mit Hin- und Rückversand 8 Tage und brachte genau gar nichts. Smartphone ausgepackt und natürlich als erstes auf ein Knarzen überprüft. Doch oh Schreck, das Knarzen war zu einem Quietschen geworden und das Gehäuse gab an einigen Stellen sogar nach.

„Powerservice“ bei Media Markt

Genervt wandte ich mich also nach drei fehlgeschlagenen Reparaturen an Media Markt und forderte eine Wandlung, da ich mein Gerät in der Gewährleistungszeit ja ganze drei, statt nur erforderliche zwei Mal, reparieren lies. Zwar nicht direkt über Media Markt, da diese das aber auch nur auf Garantie bei Servicepartnern wie W-Support erledigen lassen, sollte das ja keinen Unterschied machen – war aber natürlich nicht so. Da die Reparaturen nicht im hauseigenen System hinterlegt waren, gab ich mein Lumia 920 samt Zubehör zu einer Rückabwicklungsprüfung ab. Diese sollte nach Auskunft des Servicemitarbeiters circa drei Wochen dauern.

Diese verstrichen auch und Media Markt meldete sich natürlich nicht.

Am Telefon wurde mir gesagt, dass ich mich noch gedulden solle, externe Servicepartner würden das überprüfen und das deshalb alles noch etwas dauern könne. Auf weitere Anfragen wurde die nächsten drei Wochen jedoch nicht geantwortet – weder auf Facebook noch per Telefon. Keine versprochenen Rückrufe, gar nichts und die Telefonwarteschleife verspottet einem bei jedem weiteren Anruf erneut mit den Worten „Powerservice zum kleinen Preis“.

Drei Tage vor dem Verstreichen der sechsten Woche schrieb ich dann eine Mahnung mit einer Frist von zwei Wochen. Ich beharrte auf meine Rechte gemäß §§437-440 BGB und wies darauf hin, dass der Kaufvertrag zwischen mir und Media Markt und nicht zwischen mir und irgendwelchen ominösen Servicepartnern bestehen würde. Eine Abwälzung der Schuld würde ich nicht akzeptieren und bei Nichteinhaltung der Frist rechtliche Schritte einleiten und die Verbraucherzentrale einschalten. Diese Mahnung schickte ich dann per Einschreiben mit Rückschein an die entsprechende Filiale.

Aber wie das natürlich so ist, wenn man Zeit investiert hat, meldete sich Media Markt nur drei Stunden nach dem ich den Brief bei der Post abgegeben hatte mit einer automatisierten Mail. Aus Kulanz *hust* würde das Gerät zurückgenommen, ich solle mit allen Unterlagen sowie dem Gerät noch einmal zum Service kommen. Da fragte ich mich natürlich warum,denn ich hatte mein Lumia ja schon abgegeben. Also Support angerufen (ich bin sofort durchgekommen, keine Warteschleife und kein langes Tuten… Zufall – sicher nicht!) und gesagt bekommen ich müsse trotzdem noch einmal vorbei kommen. Ob der auszuzahlende Betrag dann mit einem neuen Produkt verrechnet oder ich ihn komplett zurückerhalten würde, müsse zudem noch vor Ort geklärt werden.

Mit einem Puls von gefühlten 1000 machte ich mich dann am nächsten Tag auf zum Service. Während der S-Bahn-Fahrt geschah dann jedoch noch das Unerwartete. Ich erhielt eine Mail von Serviceleiter der Media Markt Filiale in der er sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigte und mir anbot das Geld auf mein Konto überweisen zu lassen ohne, dass ich vorbeischauen müsse oder ich vorbei kommen solle, um mir das Geld auszahlen zu lassen. Da ich aber eh schon auf dem Weg war und bisher nur schlechte Erfahrungen mit dem Laden gemacht hatte, wollte ich mir mein Geld natürlich bar auszahlen lassen. Dies geschah dann auch recht unkompliziert in der Filiale und ich hatte nach 6 Wochen Bearbeitungszeit mein Geld zurückerhalten. Mahnung sei Dank!

Fazit

Nach einem Monat Reparaturzeit des Lumia 920, weiteren sechs Wochen bei Media Markt und vielen vielen Stunden des Telefonierens, Schreibens und Aufregens war ich also kein Windows Phone Besitzer mehr. In meinem ganzen Leben hatte ich noch nie so ein G’schiss mit einem technischen Gerät. Die Schuld dafür liegt natürlich nicht nur alleine bei Nokia, jedoch selber Schuld, wenn man keine fähigen Service- und Retailpartner hat. Doch wenn es nur jedem 20. Lumia Kunden so erging wie mir, sehe ich schwarz für das Unternehmen Nokia, denn wenn man sich im Internet umschaut, so findet man in allen möglichen Foren viele viele Beschwerden über Lumias. Irgendetwas funktioniert immer nicht. Sei es die Hardware oder die Software. Sollten all diese Probleme in Zukunft beseitigt werden ist das natürlich schön für Nokia, ich bin jetzt aber erstmal überzeugter Nexus 4 Besitzer (wie ich wiederum zu diesem kam, ist jedoch eine andere Geschichte).

Außerdem werde ich persönlich in Zukunft nur noch bei amazon, im Apple Store oder bei Google Play technische Geräte einkaufen. Dafür nehme ich auch gerne einen 50€  Aufpreis in Kauf.  Denn die ganzen Stunden Arbeit und Frust, die mit dem ganzen Prozess verbunden waren, sind allemal mehr wert.

Lasst diese Geschichte euch also eine Lehre sein und prüfet den Service bevor ihr euch (auf ewig) an einen Händler bindet
Herr Dice

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s